pogona-farm
Navigation  
  HOME
  Infos über Bartagamen
  => Haltung+Terrarium
  => Beleuchtung
  => Futter
  => Verhalten+Paarung
  => Winterruhe
  => Krankheiten
  => Geschlecht Erkennung
  => Farbformen
  => Inkubation
  => Umgang-Händling
  Bilder unserer Bartagamen
  Bilder unserer Terrarien
  Paarung, Eiablage, Schlupf
  Unsere Zuchtgruppe
  Videos
  Unsere Projekte
  Spende durch Einkauf
  Bartagamen-Chat
  Gästebuch
  FORUM
  Reptilien Ärzte
  Milben Bekämpfung
  Kot-Untersuchung
  Inkubator-Bau
  Börsen-Infos
  Italien-Bericht
  Links-Partner
  ABGAGE
  Buch-Verkauf
  Unser Terraristik Shop
  Kontakt
  Anfahrt
  Impressum

© Copyright 2011 - 2017 by Pogona-Farm

Inkubation


Inkubation von Bartagameiern.



Um die Bartagameier zu Inkubieren braucht man einen Inkubator,
den Kauft man sich oder baut ihn selber (Zur Bauanleitung)

Die Temperaturen sollte 25,5-29,5° C betragen.
Die Luftfeuchtigkeit sollte 85-90% betragen.

Die Inkubation dauert laut unseren Erfahrungen 70-75 Tage bei einer Temperatur
von 28° C  und einer Luftfeuchtigkeit von 90%.


Brutmaterial

  


Vorgehensweise:

Man sollte den Inkubator schon ein bis zwei tage vor Eiablage bereitstellen
damit er die richtige Temperatur und Luftfeuchtigkeit hat wenn es soweit ist.
Wir verwenden Heimchendosen zur Hälfte gefüllt mit Vermiculite als Brutsubstrat, wir drücken mit dem Finger Mulden in das Vermiculite und
legen dort die Eier hinein.
Man sollte nicht mehr als sechs Eier in eine Dose legen.
Wir wartet ab ob die Eier zunehmen oder nicht,
man sollte sie nicht durchleuchten wie manche Leute es sagen,
wenn die Eier nicht befruchtet sind fallen sie spätestens nach 5 tagen in sich zusammen. Wenn sich Dellen  vor 60 tagen bilden sollte man die Eier entfernen um die anderen Eier nicht zu gefährden,
wenn sich Schimmel bildet sollten die betroffenen Eier auch sofort aus
dem Inkubator genommen werden.
Wenn sich nach 60-80 tagen Schwitzwasser bildet und die Eier einfallen,
dauert es nicht mehr lange bis zum Schlupf.
Ab diesen Zeitpunkt sollte man einen Deckel mit kleinen Luftlöchern auf die Dose setzen, damit die Schlüpflinge nicht im Wasser des Inkubators ertrinken.



Werbung  
 






 
Werbung  
  "  
Werbung  
 



 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=